4. VOL.AT FORUM: “eCommerce”

Kleidung, Bücher, Elektronik, Medikamente oder Artikel für den industriellen Bedarf – die Vielfalt der im Internet zum Kauf angebotenen Ware ist nahezu grenzenlos. Dies trifft auch auf die Versand-Möglichkeiten zu, denn sollte sich das gewünschte Produkt nicht in Europa bestellen lassen, wird es eben kurzerhand aus Asien, Amerika oder Australien importiert. Die Welt ist zu einem großen Online-Shopping-Center geworden. Doch was bedeutet das für Vorarlberger Einzelhändler und die heimische Industrie?

Nach der erfolgreichen Premiere der “Generation Y” im Frühjahr 2015, dem “Arbeitsplatz der Zukunft“ im Herbst und dem Frühjahrs-Event “Tourismus” geht nun das VOL.AT FORUM am 29. Juni 2016 mit dem Thema “eCommerce” in seine vierte Runde.

Onlineshopping vs. Einkaufsbummel

Gegenüber einer normalen Shopping-Tour hat der Kauf im Internet definitiv einige Vorteile zu bieten. Ohne nervige Parkplatzsuche und dem zeitaufwendigen und oftmals nicht von Erfolg gekrönte Pilgern von Geschäft zu Geschäft, werden stattdessen bequem vom Sofa oder dem Schreibtisch aus hübsche und nützliche Produkte nach Hause bzw. in die Firma bestellt und diese bei Nichtgefallen einfach retourniert. Kein Wunder also, dass 97% der Vorarlberger diese Option nutzen – beruflich, wie auch privat.

Doch welche Auswirkungen hat diese Entwicklung? Ist das Ende von Buchläden, Fachbetrieben und Co. bereits in Sicht? Gibt es gute Ansätze, um Kunden auch weiterhin zum Besuch von Geschäften zu animieren oder kann ein Laden in der heutigen Zeit nicht mehr ohne eigenen Online-Shop überleben? Falls ja – wie muss dieser gestaltet sein, um gegen die großen internationalen Versandhäuser konkurrieren zu können und welche neuen Möglichkeiten ergeben sich daraus für die Händler?

Top-Speaker liefern Best-Practice-Modelle

Vier hochkarätige Experten – drei davon stehen bereits fest – werden beim VOL.AT FORUM über die Entwicklung des eCommerce, über Wachstumschancen im Onlinemarkt, Internet-Kauferlebnisse, 2-Click-Kauf, One-Day-Delivery und die Übertragung der professionellen Fachhandel-Beratung auf den Onlineshop sprechen. Dabei stehen deren eigene Erfahrungen im Mittelpunkt und Best-Practice-Modelle werden geliefert:

sebastian_soethe
 
Sebastian Soethe – Geschäftsführer von Dynamo Partners, Berlin – wird den von Dynamo Partners entwickelten SBB SpeedyShop vorstellen. Über die Entwicklung und das Projektmanagement bis hin zum mobilen Marketing und der Daten-Analyse, bietet seine Firma eine umfassende Beratung und Betreuung für Unternehmen.

 

 
 Dipl.-Ing. (FH) Remo Klinger – Geschäftsführer der reedit GmbH (Edith’s) – stieg 2009 in das Einzelhandelsgeschäft seiner Frau Edith in Bizau ein. Gemeinsam bauten sie das Unternehmen für skandinavische Wohn- und Lifestyleartikel weiter aus – Geschäfte in Dornbirn und Götzis folgten. Im März 2016 fanden sie mit dem ediths Shop den Weg ins Onlinegeschäft.

 

philipp_schindler
 
 Das Lauteracher Unternehmen MH | direkt bietet seinen Kunden einen “Rundum-Service” – von der Gestaltung des Onlineshops, dem digitalen Marketing bis hin zum Fulfillment – also der Lagerhaltung und dem Versand. Geschäftsführer Philipp Schindler ist zudem Gründer und Geschäftsführer des Geschenk- und Gadget-Webshops Radbag.

 

VOL.AT-Umfrage “Online-Shopping”

Beim VOL.AT FORUM werden auch die Ergebnisse der großen VOL.AT-Umfrage mit mehr als 1.000 Teilnehmern zum Thema “Online-Shopping im Ländle” vorgestellt. Was kaufen die Vorarlberger im Internet ein, wieviel geben sie dafür aus, wird bei einheimischen Online-Shops bestellt oder werden internationale Shops bevorzugt? Und falls Letzteres zutrifft: Was sind die Gründe, warum regionale Online-Händler das Nachsehen haben?

Jetzt Tickets sichern!

Sie wollen sich umfassend über das Thema “eCommerce” informieren und einen inspirierenden Nachmittag in anregender Gesellschaft verbringen? Tickets gibt es für 90 Euro (netto) – inklusive Getränke, Pausensnack und sommerlichem Buffet beim abschließenden Networking.

Wann? 29. Juni 2016, 15 bis 20 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr)
Wo? Casino, Bregenz – auf der Terrasse, bei Regen im Restaurant FALSTAFF
Weitere Infos auf www.vol.at/forum